Aktuelles

Peterchens Mondfahrt im Theater Ulm

Der Besuch eines Theaters gehört seit jeher zum festen Bestandteil des Schulcurriculums der Grundschule Sparwiesen. In diesem Schuljahr führte uns die Theaterfahrt im Januar erstmals nach Ulm.
Gemeinsam mit den Geschwistern Peterchen und Anneliese sowie dem Geige spielenden Käfer Sumsemann begaben sich unsere Schulkinder auf eine abenteuerliche Reise zum Mond. Dort musste der Mondmann bezwungen werden, um Herrn Sumsemanns sechstes Käferbein wiederzubekommen.
Auf humorvolle und eindrucksvolle Art und Weise wurde das Buch „Peterchens Mondfahrt“ von Gerdt von Bassewitz in diesem Theaterstück umgesetzt. Ein farbenfrohes und beeindruckendes Bühnenbild tat sein Übriges dazu.
Diese Theatervorstellung sorgte bei allen Kindern – von Klasse 1 bis zur 4. Klasse – für spannende Unterhaltung und Begeisterung.
Und ob es nun der Herr Sumsemann war, der durch seine besondere Art das Herz der Kinder eroberte oder aber der „echt coole“ Weihnachtsmann die Zuschauer zum Lachen brachte, auf dem Heimweg waren sich alle sicher: Diese Theaterfahrt nach Ulm hat sich gelohnt!

Schlittschuhlaufen in Wernau

Es hatte sich bereits unter den Kindern herumgesprochen, dass unsere Schule auch in diesem Jahr wieder einen Ausflug ins Eisstadion nach Wernau unternehmen würde.
Dementsprechend war die Vorfreude groß und die Spannung kaum auszuhalten, als es dann endlich am 28. November 2019 morgens um kurz vor 8 Uhr vom Uhinger Bahnhof aus losging. Während die „großen Schulkinder“ schon genau wussten, was auf sie zukommt, wussten unsere Erstklässler noch nicht ganz, was wohl aufregender ist: Zug fahren oder Schlittschuh laufen.
In Wernau angekommen konnte es dann allen nicht schnell genug gehen. Rasch wurden die Schlittschuhe und Handschuhe angezogen, Mütze und/oder Helm aufgesetzt, und dann ging es ab aufs Eis!
Anfänger, Fortgeschrittene oder „Könner“ – alle hatten sichtlich viel Spaß beim Kufen schwingen. Wer sich noch nicht sicher fühlte, bekam Unterstützung von Robben, Zwergen, Schlitten oder auch hilfsbereiten, geduldigen Zweibeinern.
So wurde dieser Vormittag zu einem schönen Erlebnis und alle Kinder waren sich einig: Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei!
Herzlichen Dank an dieser Stelle an alle Mamas und Papas, die sich die Zeit genommen und uns begleitet haben.

Vorlesen hat einen positive Einfluss auf die Entwicklung von Kindern!

Der Bundesweite Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Jedes Jahr am dritten Freitag im November setzt der Aktionstag ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens und begeistert Kinder und Erwachsene für Geschichten. Jährlich durchgeführte Studien zeigen: Vorlesen hat einen sehr positiven Einfluss auf die Entwicklung von Kindern.
Auch in diesem Jahr hat sich die Grundschule Sparwiesen beteiligt und war mit 12 Lesepaten und rund 100 Kindern Teil einer großen Vorlesegemeinschaft. Der Bundesweite Vorlesetag folgt der Idee: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, liest an diesem Tag anderen vor.
Auch wir hatten sehr viel Spaß an dieser Aktion. Unsere pensionierten Kolleginnen Frau Gißler, Frau Rother, Frau Schilhansl und Frau Sick, unser ehemaliger Schulleiter Herr Dieterich, Frau Burkhart, unsere Schulsekretärin und Frau Müller von der Kernzeitbetreuung kamen gerne auf unsere Einladung hin und unterstützten das Kollegium an diesem besonderen Schultag. Hierfür gilt nochmals unserer besonderer Dank!!!
Die Kinder wurden per Losentscheid ihren jeweiligen Vorlesegruppen zugeteilt und konnten am Vormittag in zwei unterschiedliche Geschichten eintauchen.
„Schade, dass die Vorlesezeit so schnell vorbei war!“ und „Wann machen wir das wieder?“ waren die begeisterten Äußerungen unserer Schulkinder, die gerne noch viel mehr Geschichten gehört hätten. Das kann nur eines bedeuten:
Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei!!!