Aktuelles

Adventsbesinnung einmal anders

Jedes Jahr treffen wir uns eigentlich immer am Montag nach jedem Adventssonntag in der schön dekorierten Aula. Wir stellen uns rund um die Krippe auf und singen gemeinsam Lieder. Mit diesem Ritual stimmen wir uns auf die Weihnachtzeit ein und genießen das Miteinander in der Schule. Dieses Jahr ist die Aula auch wieder wunderschön mit der alten Krippe von Herrn Dieterich, einem ehemaligen Rektor der Schule, und dem abends leuchtenden Christbaum geschmückt. Wöchentlich wird an der Aula-Fensterfront auch ein weiteres Adventslicht „entzündet“.
Nur unsere gemeinsamen Treffen in der Aula müssen dieses Jahr leider entfallen.
Wir lassen uns das „Miteinander“ aber nicht nehmen und hatten die Idee einer etwas anderen Adventsbegegnung unter Corona-Bedingungen.
Jeden Montag bietet eine Klasse den anderen Klassen etwas dar, wobei die darstellende Klasse auf dem Schulhof steht und die zuschauenden Klassen aus den verschieden Klassenzimmern durch die Fenster auf den Schulhof schauen. So sind wir zwar getrennt voneinander, aber können doch gemeinsam an der kleinen Aufführung eines Tanzes oder eines Gedichts teilnehmen.
Unsere Bühne ist der Schulhof und jede Klasse hat eine Loge - wie im Theater.
So kann Weihnachten kommen … 

Bruno Aula