Aktuelles

Projekttage und Schulfest

In diesem Jahr fanden am 11. und 12. Juli 2019 unsere Projekttage statt, welche am Samstag mit dem Schulfest ihren Höhepunkt fanden.
Eltern und Lehrerkollegium konnten insgesamt 14 Projekte anbieten. Es war für jeden Geschmack etwas dabei:
Optische Täuschungen, Balsa-Holz-Flieger, Gipsmasken und -hände, Sport-Checker und Tennis, Floße bauen und Marmelade kochen, Perlenarmbänder weben, Kochen und Backen, Schach und Speed stacking sowie Töpfern, Filzen und Tierköpfe aus Pappmaché herstellen. Alle Projekte wurden dann am Samstag beim Schulfest in den Klassenzimmern ausgestellt. Und wer nach dem Besuch des Kinderflohmarktes noch Geld übrig hatte (unsere Schulkinder erwiesen sich als wahre Verkaufstalente), konnte seinen Hunger bei Leberkäse, Putenschnitzel, Salaten, Kaffee und Kuchen stillen.
Ein herzliches Dankeschön gilt allen engagierten Eltern, die zum Gelingen der Projekttage und des Schulfestes beigetragen haben!!!

 

20 Jahre Lokale Agenda 21 in Uhingen

Miteinander- Füreinander - ein Motto, das auch für uns in der Schule grundlegend ist. Nachhaltig denken, handeln und leben - auch für unsere Kinder und zukünftige Generationen.
Hätten Sie gedacht, dass der Deckel Ihrer Plastikflasche Leben retten kann? Durch das Sammeln von Kunststoffdeckeln und dem anschließenden Verkaufserlös werden gemeinnützige Projekte unterstützt.
Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Sparwiesen haben aus diesem Grund über mehrere Wochen eine große Menge an Kunststoffdeckeln gesammelt.
Zugute kommt die Sammlung der Initiative "Deckel gegen Polio - 500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung".
Mit dieser Aktion beteiligt sich die Grundschule Sparwiesen an einer der zahlreichen Aktionen der Lokalen Agenda zu ihrem 20jährigen Bestehen.

Mit Tante Johanna in Fechtstellung gehen!

Die zweite Klasse bekam am Dienstag, den 29.01.2019 Besuch von einem Trainer des Fechtvereins TSG Eislingen und konnte zwei Stunden lang einen Eindruck davon gewinnen, was beim Fechten wichtig ist. Bevor die Kinder einen Säbel in die Hand bekamen, musste viel für die wichtige Beinarbeit getan werden.
Zunächst gab es Übungen an sogenannten Koordinationsleitern, um ein Gefühl für die Beinbewegungen des Fechtens zu erlangen. Fechter müssen sehr flinke Beine haben!
Anschließend lernten die Kinder spielerisch die Grundschritte der Sportart, Fechtstellung und Ausfallschritt, und konnten beim Reaktionsspiel „Tante Johanna sagt…“ ihr Können unter Beweis stellen.
Im Anschluss gab es ein Teamduell, bei dem die kleinen Fechter mit dem Säbel eine Schutzmaske treffen und dabei die richtige Schrittstellung sauber ausführen mussten, um Punkte für ihr Team zu sammeln.
Dies war ein spaßiges und spannendes Sporterlebnis für die Kinder.

Weihnachtsaufführung der Klasse 2

Für die Weihnachtsfeier in ihrer Klasse bereiteten die Zweitklässler für ihre Eltern, Großeltern und Verwandten ein buntes Programm vor. Neben Gedichtvorträgen und einem Tanz führten die Kinder auch ein unterhaltsames Theaterstück vor.
Dieses handelte vom Weihnachtsmann, der in diesem Jahr besonders spät dran war und einen beschwerlichen Weg durch den Weihnachtswald vor sich hatte. Zum Glück begegneten ihm aber bekannte Figuren aus Brauchtum und Märchen, die ihm gerne halfen, die Geschenke rechtzeitig zu den Kindern zu bringen.
Aufgeführt wurde das kurzweilige Programm dann auch für die Sparwieser Senioren des Seniorencafés und noch einmal für die Schulkinder der Grundschule.

Adventssingen in der Aula

„Alle Jahre wieder“ treffen sich mit Beginn der Adventszeit alle Schulkinder montags in der weihnachtlich geschmückten Aula, um gemeinsam Advents- und Weihnachtslieder zu singen.
Geleitet wird die wöchentlich musikalische Einstimmung auf Weihnachten von Frau Sick, welche die Lieder am Klavier begleitet. In diesem Jahr geben zu Beginn des Singens jeweils eine Klasse literarische Texte oder Gedichte zum Besten.

Bücher verleihen der Fantasie Flügel!

„Ist es nicht sonderbar, dass ein paar kleine Buchstaben so mit dir zaubern können? … Sie setzen deine Fantasie in Gang, deine Fähigkeit, Dinge zu sehen, die du eigentlich gar nicht sehen kannst.“, schrieb einmal die berühmte Autorin Astrid Lindgren über Bücher.
Der Bundesweite Vorlesetag gilt als das größte Vorlesefest Deutschlands: Die Initiatoren
DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung möchten Begeisterung für das Lesen und Vorlesen wecken und luden in diesem Jahr bereits zum 15. Mal zum dem Aktionstag für das Vorlesen am 16. November ein.
Auch wir haben uns dieses Jahr als Schule daran beteiligt und waren mit unseren 11 Lesepaten und 99 Kindern Teil einer großen Gemeinschaft.
Insgesamt nahmen bundesweit 686 446 Personen teil!
Der Bundesweite Vorlesetag folgt der Idee: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, liest an diesem Tag anderen vor.
Auch wir hatten sehr viel Spaß an der Aktion. Die pensionierten Lehrerinnen Frau Rother, Frau Schilhansl und Frau Sick, unser ehemaliger Schulleiter Herr Dieterich, Frau Burkhart, unsere Schulsekretärin, sowie Frau Müller von der Kernzeitbetreuung und unsere Lesepatin Frau Vogel kamen gerne auf unsere Einladung hin und unterstützten die Lehrerinnen an diesem besonderen Schultag.
Die Kinder wurden per Losentscheid ihren jeweiligen Vorlesegruppen zugeteilt und konnten am Vormittag sogar in zwei unterschiedliche Geschichten eintauchen.
„Das ist toll, dass unsere Schule so etwas macht!“ und „Das müssen wir wieder einmal machen!“ waren Meinungen unserer Kinder, die gerne noch viel mehr Geschichten gehört hätten.
Ein Grund mehr, nächstes Jahr wieder dabei zu sein!


Unser Schlittschuhtag in Wernau

Am Mittwoch, den 14.11.2018 fuhren wir mit dem Bus nach Wernau. Es dauerte ungefähr eine halbe Stunde.
Als wir ankamen, waren wir ganz aufgeregt und wollten schon ohne Schlittschuhe aufs Eis. Nachdem wir alle unsere Schlittschuhe anhatten, konnten wir endlich auf die Eisfläche.
Wir hatten ganz viel Spaß!
Am Anfang war es noch etwas schwierig. Aber mit der Zeit klappte es immer besser. Leider ging die Zeit sehr schnell vorbei. Wir hatten alle zusammen einen tollen Tag.

(Klasse 3)

Bussicherheitstraining für Klasse 1

Auch in diesem Schuljahr hat sich das Bussicherheitstraining beim Busunternehmen Frank und Stöckle in Hattenhofen für die Erstklässler wieder bewährt. Mit spannenden, sehr praxisnahen Vorführungen und Diskussionen zum Alltag im Straßenverkehr, konnten die interessierten und begeisterungsfähigen Erstklässler viel lernen und mitnehmen.

Einschulung der neuen Erstklässler

Am Donnerstag, dem 13. September 2018 fand die Einschulung unserer neuen Erstklässler statt.
Nach dem ökumenischen Gottesdienst in der Evangelischen Auferstehungskirche in Sparwiesen, welcher von Herrn Pfarrer Joachim Klein geleitet wurde, fand anschließend die Einschulungsfeier in der Filseckhalle statt. Hier wurden die Jungen und Mädchen der neuen ersten Klasse von den Viertklässlern mit einem kurzweiligen Theaterstück, unter der Leitung von Frau Fritz, in die Schule aufgenommen.

Erweiterung der Kernzeitbetreuung

Im Rahmen der Verlässlichen Grundschule können unsere Schulkinder täglich von 7:15 Uhr bis 13 Uhr von Frau Müller in den Räumen der Verlässlichen Grundschule betreut werden.
Mit Beginn des neuen Schuljahres 2018/19 wird die Betreuungszeit erweitert.
Dienstags können Eltern von nun ab für ihre Kinder eine erweiterte Betreuung bis 14:00 Uhr in Anspruch nehmen.